Bereits im Schulalter fing ich mit dem Klavierspielen an, um später dann als Keyboarder erste Erfahrungen mit meiner Jugendband Terminal zu sammeln. Irgendwann später, als partout kein Sänger für die Band gefunden werden konnte, startete man einfach selbst die ersten Versuche mit dem Singen. Zusammen mit dem damaligen Gitarristen klappte das einigermassen gut und somit war der Weg geebnet, sich weiter in Richtung Gesang zu entwickeln. Später als Mitglied der Gruppe voice-mail konnte ich weitere Erfahrungen sammeln in Bezug auf Gesang / Arrangements und Auftreten / Performance. Währenddessen war ich immer wieder bei musikalischen Projekten dabei, unter Anderem auch als Gastsänger bei der MG-Muhen, was wie so oft, einem reinen Zufall zu verdanken war. Dank dieser Erfahrung hat es mir dann definitiv den Ärmel reingenommen im Bereich Swing (Bublé, Sinatra, etc.). Als offizieller Sänger der Bigband “Now or Never” aus Doppleschwand LU kämpfte ich bis Ende 2015 auch für die Gleichberechtigung der Aargauer im Entlebuch, was aber keine einfache Aufgabe darstellte. Irgendwann zwischen voice-mail und Gastsänger-Engagements habe ich mich dann entschieden mit einem eigenen Projekt zu starten. Mit Speak-Out setze ich das um was ich mir unter modernem Vocal-Gesang vorstelle. Und nun? – Es geschah in einer dunklen Nacht…

…nach einem Konzert in Reinach, als ich als Zuschauer spontan mit Märsu dem Schlagzeuger ins Gespräch kam (wir kennen uns aus einem vorherigen Leben). Und da Witchcraft einen neuen Sänger suchte und ich dem Ruf meines Herzens in der Regel folge leiste… tja und der Rest ist, wie sagt man so schön?… ganz genau! Also dann; Rock-on!